Archivbeiträge Bürgerservice, Rathaus und Politik

Breitbandausbau in Mengerskirchen hat begonnen

Schnelles Internet im März 2016 verfügbar.

Auch in der Gemeinde Mengerskirchen laufen derzeit die Tiefbauarbeiten für eine flächendeckende Breitbandversorgung. Wer derzeit durch die Gemeinde Mengerskirchen fährt, findet an vielen Kreuzungen und verschiedenen Straßen aufgebrochene Wege vor. Der Grund liegt darin, dass im Rahmen des kreisweiten Breitbandausbaus durch die Telekom in Mengerskirchen insgesamt 9 Kabelverzweiger mit einer Glasfaserleitung angebunden werden, die dann Internet-Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Download ermöglichen. Insgesamt werden rund 11, 1 km Glasfaserleitungen verlegt, wobei die Telekom bereits für 4, 2Km Leerrohre zur Verfügung stellt, so dass sich der Tiefbau auf 6, 9 Km reduziert.

Der Kreiskoordinator Breitband Martin Rudersdorf erläuterte bei einem Ortstermin, dass mit der Telekom als Vertragspartner dann in allen Mengerskirchener Ortsteilen Übertragungsgeschwindigkeiten von mindestens 30 Mbit/s bereitstehen. Der Ortsteil Winkels wurde in dem Kreisprojekt nicht betrachtet, da hier durch die vorhandene Betriebsstelle der Telekom schon eine gute Breitbandversorgung vorhanden war. Mengerskirchen liege, bezogen auf das Kreisprojekt in 7 von 10 Ausbauabschnitten und bis Mitte 2016 werde dann der gesamte Landkreis über schnelleres Internet verfügen.

Martin Schulz, zuständiger Projektverantwortlicher bei der Telekom lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mengerskirchen und den sonstigen Genehmigungsbehörden. Man liege aktuell sehr gut im Zeitplan und wolle die Tiefbauarbeiten in den nächsten Wochen abschließen, so dass dann auch zügig die technische Ausstattung der Kabelverzweiger erfolge. Er gehe fest davon aus, dass die hohen Datenbandbreiten bis zum 31.03.2016 bereitgestellt werden können. Sämtliche sog. Multifunktionsgehäuse werden noch in diesem Monat aufgestellt, die technische Ausstattung folgt dann zeitnah. Dabei werden alle Kabelverzweiger vectoringfähig ausgestattet. Damit ist eine Verdoppelung der Datenbandbreite möglich, so dass den Kunden bis zu 100 Mbit/s im Download angeboten werden können.

Bürgermeister Thomas Scholz freut sich über die Entwicklungen und machte nochmals deutlich, wie wichtig schnelle Internetverbindungen für die Bürger und die heimische Wirtschaft sind und wies darauf hin, dass die Bürger vor Freischaltung des Netzes entsprechend informiert würden. Die Gemeinde Mengerskirchen beteilige sich mit rd. 250.000,-€ an dem Kreisprojekt. Die Städte und Gemeinden und der Landkreis investieren in das kreisweite Projekt insgesamt 5,5 Mio. €.

Breitbandstart Mengerskirchen 25caa

Martin Schulz, Bürgermeister Thomas Scholz, Martin Rudersdorf und H. Baur am Kabelverzweiger Neue Straße, der mit Glasfaser angebunden wird. Von hier geht es dann mit der bestehenden Kupferleitung in die Gebäude. Eine Änderung der Telefonhausanschlüsse ist daher nicht erforderlich.