Archivbeiträge Bürgerservice, Rathaus und Politik

1. Herbstmarkt in Dillhausen lockte viele hundert Besucher an

Das war ein Volltreffer! Der 1. Herbstmarkt im Mengerskirchener Ortsteil Dillhausen übertraf alle Erwartungen und zog fast tausend Besucher an.

Die Initiative hierzu ging vom Zukunftforum Mengerskirchen aus, das sich zum Ziel gesetzt hat, durch gezielte Existenzgründungen in den fünf Ortsteilen des Marktfleckens bessere Wohn- und Lebensbedingungen für die Bürger zu schaffen und das Leben auf dem Dorf wieder interessant zu machen. In Dillhausen hat sich dazu die Arbeitsgemeinschaft „Regionalvermarktung“ der Bürgerstiftung gebildet, die unter der Leitung von Volker Mühl den ersten Herbstmarkt ins Leben rief. Mit diesem Markt soll ein System begonnen werden, Produkte aus der Region, wie zum Beispiel Gemüse, Obst, Brot, Gelee, Fleisch, Wurst und Eier anzubieten und ein Dienstleistungszentrum aufzubauen, damit „das Leben im Dorf bleibt“.

Der erste Herbstmarkt bot rund um das Backes das komplette Lebensmittelangebot für den täglichen Bedarf. An über 30 Marktständen wurden das original Dillhäuser Backesbrot, Obst und Gemüse, selbstgemachte Butter, Marmelade und Honig, Fleisch und Wurst vom Wild, Käse von Kuh, Schaf und Ziege, Weinprodukte, Westerwälder Nudeln, Kräuter, Kartoffeln, Eier, geräucherte Forellen, Fair Trade-Produkte und vieles mehr angeboten. Vor dem Backes bildeten sich lange Schlangen, um eines der wohlriechenden und knusprigen Backesbrote zu erwerben. Um die Mittagszeit waren alle Bänke vor dem Backes besetzt, über allem lag der Duft von heißer Fleischwurst, Handkäs mit Musik, Gemüsesuppe, Spezialitäten aus der türkischen Küche, Wildschweinbratwurst, Wildgulasch oder Flammkuchen und Apfelstreuselkuchen. Dazu konnte man sich am „Dillhäuser Schoppen“, der extra für den Markt gebraut wurde, laben. Die Kinder durften sich ihren Apfelsaft selbst pressen. An einer mobilen Apfelpresse konnten die Marktbesucher ihre mitgebrachten Äpfel pressen lassen und den Saft sofort mit nach Hause nehmen.

Bürgermeister Thomas Scholz und der Leiter des Arbeitskreises „Regionalvermarktung“, Volker Mühl, zeigten sich sehr erfreut über den gelungenen Markttag mit vielen hundert Besuchern. Der Arbeitskreis wird nach Auswertung einer Besucherbefragung entscheiden, wie oft und wann ein Markttag in Dillhausen wiederholt wird.

Dillh HM 20157 63602

Bürgermeister Thomas Scholz und Volker Mühl eröffneten offiziell den 1. Dillhäuser Markt.

Dill HM 20151 0c53a

Anne Eid führte die Kinder durch das Markttreiben.

Dill HM 20152 ba783

Auch Bürgermeister Thomas Scholz nutzte die Gelegenheit, um Tee zu kaufen.

Dill HM 20153 cbd08

Waren aus fairem Handel wurde am Fair Trade-Stand angeboten.

Dill HM 20154 4912a

Bei herrlichem Sonnenschein gönnten sich die Marktbesucher eine Pause.

Dill HM 20155 eabc9

Die Kinderkrippe Zwergenland servierte frische Waffeln.

Dill HM 20156 f6655

Der Schellenmann, Armin Klein, kündigte die Eröffnung und das Ende des Marktes an. Zwischendurch verwies er auf besondere Aktivitäten und Marktereignisse.