Bürgerservice, Rathaus und Politik

Aktion Mülltrennung mit Westerwaldschule Waldernbach, Landkreis Limburg-Weilburg, Marktfleckem Mengerskirchen und einem regionalen Supermarkt

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Landrat Jung, Herrn Caliari als Vertreter des AWB Limburg-Weilburg, dem Abfallentsorgungsunternehmen Vobl, Ana Vieira vom Rewe-Markt in Mengerskirchen und Steffen Droß als Vertreter des Marktflecken Mengerskirchen machte sich die Schulklasse M 8 von Lehrer Mario Schneeweis auf zur Mülldeponie in Beselich, um die Kompostieranlage anzuschauen.

Herr Schneider, Betriebsleitung der Kompostieranlage führte die Gruppe und erklärte den Ablauf vom Biomüll zum Kompost. Frau Vieira und Frau Vobl erläuterten, wie wichtig es sei, dass keine Plastiktüten in die braune Tonne kommen da diese ansonsten sehr aufwendig aussortiert werden müssen. Die Mülltrennung kann ganz leicht z.B. mit dem Behälter Biotoni oder mit Papiertüten und Zeitungspapier erfolgen.

Der Stellvertretende Landrat Jung wies darauf hin, wie hoch die Kosten der Müllentsorgung bereits seien und eine korrekte Mülltrennung uns allen weitere Kostenerhöhungen ersparen würde.

Herr Caliari (AWB) präsentierte viele Zahlen, um die Kostenseite darzustellen und belegte damit die Problematik.

Zum Abschluss erhielten die Schüler Info-Material und eine Mini-Biotonne zur Erinnerung.

Die Klasse durfte die Müll-Waage testen und erreichte ein Gesamtgewicht mit allen Schülern von 1,4 Tonnen.

Fazit: Richtige Mülltrennung in Gelben Sack, blaue, braune und schwarze Tonne helfen der Umwelt und halten die Kosten für die Entsorgung stabil. Wichtige Ressourcen können dadurch bewahrt und optimal aufbereitet werden.

Besichtigung Kompostierungsanlage Landkreis Limburg Weilburg 1