Archivbeiträge Bürgerservice, Rathaus und Politik

Waldernbacher Feuerwehr ehrt „Partner der Feuerwehr“

- Drei Firmen stellen Feuerwehrleute frei –

Fast die gesamte Waldernbacher Feuerwehrgemeinde hatte sich im Feurwehrgerätehaus eingefunden, um in einer Feierstunde die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ an drei ortsansässige Firmen - Beck u. Heun, Roka-Werk und Hermann-Automation – zu verleihen.

Zur Feier der Verleihung konnte Feuerwehr-Vorsitzender Christoph Eule auch eine große Zahl Ehrengäste begrüßen, darunter Landrat Manfred Michel, Bürgermeister Thomas Scholz, Ortsvorsteher Ruprecht Keller, Kreisbrandinspektor Georg Hauch, Verbandsvorsitzender Thomas Schmidt und Gemeindebrandinspektor Klaus Schlicht sowie dessen Stellvertreter Michael Kintscher und Matthäus Hertl.

Es war ein großes Dankeschön, das Christoph Eule den Vertretern der drei Waldernbacher Firmen aussprach, die die Waldernbacher Feuerwehr uneigennützig unterstützen. So haben die drei Firmen die Feuerwehr bei der Neugestaltung des „Stiefelwaschplatzes“ in Edelstahl und mit einer energiesparenden Dioden-Beleuchtung vor der Fahrzeughalle finanziell unterstützt. Die größte Unterstützung erhält die Einsatzabteilung der Wehr aber durch Freisetzung von Mitarbeitern der Firmen für den feuerwehrtechnischen Dienst während der Arbeitszeit. Gerade in der heutigen Zeit sei es nicht einfach, gute Mitarbeiter für die Feuerwehr abzustellen. Dies geschehe aber in Waldernbach, so Christoph Eule.

Auch Bürgermeister Thomas Scholz freute sich über die Verleihung der Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ an drei Waldernbacher Firmen. Die Wehren des Marktfleckens Mengerskirchen seien für die Sicherheit der Bürger und neben der Bekämpfung von Schadensfeuern zur Menschenrettung und in lebensbedrohlichen Lagen zur technischen Hilfe zuständig. Er sei glücklich darüber, dass Firmen ihre Mitarbeiter tagsüber für einen Einsatz bei der Feuerwehr freistellen. Ohne ihre Mithilfe wäre die Aufrechterhaltung des Sicherheitsstandards nicht gewährleistet. Die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ sei daher ein kleines Dankeschön für die Unterstützung durch insgesamt Feuerwehrangehörige. So werde das ehrenamtliche System des Brandschutzes aufrechterhalten.

In ihren Grußworten lobten Landrat Manfred Michel, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Thomas Schmidt, Kreisbrandinspektor Georg Hauch, Ortsvorsteher Ruprecht Keller und Ortsbrandinspektor Klaus Schlicht die Unterstützung der Wehren durch die Firmen in Waldernbach. Die Einsatzkräfte bekämen zunehmend Probleme, bei Alarmen tagsüber auf qualifiziertes ausgebildetes Personal zurückgreifen zu können. Mit der Aktion „Partner der Feuerwehr“ wolle der Deutsche Feuerwehrverband auf diese Problematik hinweisen und so die Situation im beruflichen Arbeitsumfeld der Feuerwehren verbessern helfen.

Eule klein
Der Vorsitzende der Waldernbacher Feuerwehr, Christoph Eule, begrüßte die Gäste zur Verleihung der Auszeichnungen „Partner der Feuerwehr“.

Michel klein
Landrat Manfred Michel würdigte die Unterstützung der drei Firmen aus Waldernbach für die Feuerwehr.

Ehrung klein
Thomas Schmidt (l), Bürgermeister Thomas Scholz (2.v.l.), Landrat Manfred Michel (2.v.r.) und Christoph Eule (r) händigten den Firmenvertretern Bernd Streng, Stefan Orth und Dieter Hermann die Plaketten „Partner der Feuerwehr“ aus.

Gäste klein
Groß war die Zahl der Gäste, die der Überreichung der Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ beiwohnten.